Hilfsnavigation
Volltextsuche
Corona Banner Impfzentrum
Seiteninhalt

Corona-Impfzentrum im Landkreis Leer

Aktuelle Informationen zum digitalen Impfpass

Der Bundesgesundheitsminister hat die flächendeckende Einführung des digitalen Impfpasses in Deutschland angekündigt. Mit dem elektronischen Impfnachweis wird es möglich sein, den Impfstatus per Smartphone-App zu belegen. Der gelbe Impfpass in Papierform muss dann nicht mehr mitgeführt werden.

Ab dem 14. Juni wird der digitale Impfnachweis zunächst vor allem von teilnehmenden Apotheken ausgestellt. Geimpfte Personen können unter www.mein-apothekenmanager.de eine entsprechende Apotheke in ihrer Nähe finden.

Bereits geimpfte Personen, die im Impfzentrum geimpft wurden, erhalten den QR-Code nicht nachträglich über das Impfzentrum. Hierfür wird es im Impfportal unter www.impfportal-niedersachsen.de und über die Hotline des Landes unter 0800 9988665 zeitnah die Möglichkeit geben, den benötigten QR-Code digital oder postalisch zu erhalten.

Weitere Informationen sind der Presseinformation des Landes zu entnehmen: https://www.ms.niedersachsen.de/startseite/service_kontakt/presseinformationen/ministerin-behrens-digitaler-impfpass-kommt-zeitnah-auch-in-niedersachsischen-impfzentren-201263.html


Der Landkreis Leer hat am 5. Januar 2021 mit dem Impfen gegen COVID-19 in Alten- und Pflegeheimen begonnen. Ab dem 15. Februar 2021 folgten die Corona-Schutzimpfungen im Impfzentrum in Hesel für alle anderen Menschen, denen die Schutzimpfung entsprechend der Prioritätenliste des Landes Niedersachsen zusteht.

Das Land Niedersachsen koordiniert die Verteilung der Impfstoffe und die Anmeldungen zur Impfung. Die Termine werden ausschließlich vom Land Niedersachsen vergeben, nicht vom Landkreis und auch nicht vom Impfzentrum.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Terminvereinbarung gibt es unter der Hotline des Landes:

0800 9988665

oder

www.impfportal-niedersachsen.de


Weitere Details zur Corona-Schutzimpfung, zum Impfablauf und zum Anmeldeverfahren finden Sie unter:


Statistik zu den Impfzahlen im Landkreis Leer

Durch den Landkreis Leer durchgeführte Corona-Schutzimpfungen mit Stand 17. Juni 2021:

Erstimpfungen

48.246

Zweitimpfungen

32.423


Gesamt


80.669

Von niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten im Landkreis Leer  durchgeführte Impfungen mit Stand 17. Juni 2021:

Erstimpfungen 28.093
Zweitimpfungen 15.044

Aktuelle Impfzahlen der Kassenärztlichen Vereinigung

Das Impfzentrum für den Landkreis Leer I
Bilder, Impressionen und ein digitaler Rundgang

Zur Bekämpfung der Corona-Pandemie hat auch der Landkreis Leer ein Impfzentrum eingerichtet. Die Kreisverwaltung baute dafür eine leerstehende frühere Förderschule um - die Wilhelm-Busch-Schule in Hesel.

Für die Impfzentren macht das Land Niedersachsen strenge Vorgaben. So muss die Liegenschaft über mehrere Monate als Impfzentrum zur Verfügung stehen. Das Impfzentrum muss zudem für die Anreise mit Auto, Taxi oder Bus geeignet sein. Diese Bedingungen sind in Hesel erfüllt; dort gibt es rund um das Impfzentrum auch Parkplätze. Zu erreichen ist die Einrichtung über die Bundesstraßen 72 und 436.

So läuft eine Impfung in Hesel ab

Landrat Matthias Groote stellt das Impfzentrum in einem digitalen Rundgang vor und erläutert im Video den gesamten Impfvorgang:

Möchten Sie diesen Inhalt von https://www.youtube.com/ laden?

Kontakt

Ehemalige Wilhelm-Busch-Förderschule
An der Schule 6
26835 Hesel
Adresse über Google Maps »

E-Mail senden
Ins Adressbuch übernehmen

Ab sofort haben die Bürgerinnen und Bürger im Land Niedersachsen die Möglichkeit, ihre Fragen rund um die Corona-Schutzimpfung mit einem Anruf bei einer Hotline des Landes Niedersachsen zu klären:

0800 9988665

Die Hotline ist von montags bis samstags in der Zeit von 8 bis 20 Uhr erreichbar.

Termine werden seit dem 28. Januar 2021 ausschließlich zentral vom Land Niedersachsen vergeben.

Corona Playlist Youtube https://www.facebook.com/LandkreisLeer/ Instagram Landkreis Leer Twitter

Barrierefreie Info in Gebärdensprache & Leichter Sprache

Hier finden Sie Informationen in DGS und Leichter Sprache.


Das überregionale Projekt „Gelingende Kommunikation“ der Vielfalter-Experten für Teilhabe hat die Merkblätter des Robert-Koch-Instituts sowie die aktuellen Corona-Regeln in Einfache Sprache übertragen und mit Piktogrammen versehen.

Corona-Schutzimpfung in "Leichter Sprache" (PDF, 981 kB)

Corona-Regeln Land Niedersachsen in "Einfache Sprache" (PDF, 490 kB)